Trinkwasser: Entkeimt und Legionellenfrei

Tovasan® Water und Tovasan® Fluid entkeimen Trinkwasser. Innerhalb von 1 Minute werden Bakterien und Viren bekämpft. Auch Hormonrückstände im Leitungswasser werden gemindert.
 

Tovasan® Water ist für automatisierte Dosieranlagen geeignet, Tovasan® Fluid für die mobile Trinkwasserversorung in kleinen Mengen.

Die Verkeimung ist besonders problematisch in stehenden Leitungen, bei unbenutzten Wohnungen, auch während Urlaubszeiten.
 

Industrielle Verarbeitungsprozesse, die Wasser benötigen, leiden oft unter verkeimten Leitungen. Ebenso Gewächshäuser oder Golfplätze. 

In Wasserleitungen bauen sich Verkeimungen auf, man spricht von einem Biofilm. 

 

Im Biofilm sammeln sich auch Legionellen.

In geringer Anzahl kommen Legionellen auch natürlich im Grundwasser vor.  Daher können sich auch in dem von den Wasserwerken gelieferten Trinkwasser Legionellen in überwiegend sehr geringer Konzentration befinden. Wenn eine Wasserleitung steht, wie z.B in Urlaubszeiten, dann vermehren sie sich und können Menschen schädigen.
 

Legionellen sind verantwortlich für mehrere Krankheitsbilder, unter anderem für die Legionärskrankheit.
 

Sie zeigt sich in einer schweren Lungenentzündung, die unbehandelt in 15-20% der Fälle tödlich verläuft. Die Inkubationszeit beträgt 2-10 Tage, in seltenen Fällen bis zu zwei Wochen. Besonders ältere Menschen und chronsich Kranke tragen ein erhöhtes Risiko, an der Legionärskrankheit zu sterben.

Bei einer Sanierung der Wasserleitungen wird in drei Schritten vorgegangen:
 

  1. Durchspülen mit einer Einleitung von 0,3% Tovasan®-Lösung in alle Leitungen, um den vorhandenen Biofilm abzubauen.  

  2. Sanierungsphase, in der der vorhandene Biofilm schonend für die Verbraucher, abgebaut wird. Diese Phase kann mehrere Wochen andauern.

  3. Erhaltungsphase mit einer Einleitung von 0,1% Tovasan® Water. Damit wird ein Neubefall vermieden.

An die Kaltwassereinleitung wird die automatisierte Dorsieranlage angeschlossen. Ein Sanitärinstallateur führt dies fachmännisch unter einer Stunde durch.

Mobiles Trinkwasser:  
 

Reisen, Survival und Katastrophenschutz

  • Mit Tovasan® Fluid können Sie jederzeit Trinkwasser herstellen.

  • Ideal für Aufenthalte im Ausland.

  • Und ideal zur Trinkwassersicherung im Katastrophenfall.

  • Das deutsche Innenministerium empfiehlt einen Notvorrat für 14 Tage anzulegen. Das bedeutet 28 Liter Wasser pro Person.

  • Menschen überleben nur 3 Tage ohne Flüssigkeitszufuhr. Ohne Essen überleben sie 30 Tage.   Also stellt eine Sicherung der Trinkwasserbestände die größte Notwendigkeit in der Katastrophenvorsorge dar.

Bei Leitungswasser in Hotels:

Mindestens eine 0,1% Lösung herstellen. Auf 1 Liter Wasser geben Sie 3 Tropfen Tovasan® Fluid.

Bei Oberflächenwasser, wie z.B. Wasser aus einem Süßsee kommt es auf die Verkeimung an. Das Wasser sollte grob gereinigt worden sein, besser: gefiltert werden, und dann mindestens eine 0,3% Lösung mit Tovasan® Fluid herzustellen. Das sind mindestens 9 Tropfen pro Liter.

1 Minute warten, bis die Verkeimung abgebaut wurde. Dann haben Sie Trinkwasser. Weitere Infos finden Sie unter Survival & Reisen.

Trinkwasser in Leitungen und
Poolwasser mit Tovasan® Water

Tovasan® Water wird automatisch
eingeleitet. 0,3% Lösung um
vorhandenen Biofilm aufzulösen,
danach 0,1% Lösung

Trinkwasser mit Tovasan® Fluid

1 Liter Wasser

1 Liter Wasser

1.    3 -9 Tropfen
Tovasan® Fluid pro
1 Liter Wasser.

2. 60 Sekunden einwirken lassen.

Anschrift

reylexx          
Wiesenweg  22              
69151 Neckargemünd              

 

Home of
 

Kontaktformular

Bitte richten Sie Ihre Anfrage über folgendes Kontaktformular.
Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.